EE_Jetzt wird diskutiert- spannender Austausch an sechs Arbeitstischen

An insgesamt 6 Arbeitstischen wird seit 14.40 Uhr zu folgenden Themen diskutiert:

  • Wirksame Kommunikation – Wie kommunizieren Flüchtlingsnetzwerke und Verwaltung?
  • Flüchtlingszuwanderung und Integration – Wo wollen wir in fünf Jahren stehen?
  • Verantwortungsgemeinschaften im ländlichen Raum – Wie schaffen wir es, Netzwerke, Gremien und engagierte BürgerInnen im ländlichen Raum verantwortlich zu beteiligen?
  • Jugendbeteiligung – Wie geht’s und wie kann’s besser werden?
  • Beteiligen, kommunizieren und wirkungsvoll handeln– Diskussion zum Vortrag
  • Neue gesellschaftliche Herausforderungen – wie kannder Begleitausschuss einer
    „Partnerschaft für Demokratie“ diese in den nächsten Jahren aufnehmen?

Weiter geht’s…

…direkt nach der Mittagspause um 13.15 Uhr mit einem Vortrag von Dr. Michael C. Funke, einem Organisationsberater aus Leipzig.
Seine Hauptprämisse: „Tue das Unerwartete“

thumb_IMG_6471_1024

 

…kurz vor der Mittagspause um 12 Uhr mit Auswertungen und Rückblicken auf die vergangenen zwei Demokratiekonferenzen im Landkreis Elbe-Elster. Die erste Konferenz wurde in Form einer Bildungskonferenz ausgetragen und behandelte das Thema „Vom Nebeneinander – zum Miteinander“.Die zweite Konferenz stand als Kreispräventionstag unter dem Motto „Einwanderung- Herausforderung und Chance“.

thumb_IMG_6460_1024thumb_IMG_6464_1024thumb_IMG_6468_1024

Das Programm am Vormittag

Peter Hans, Erster Beigeordneter des Landkreises Elbe-Elster und Vorsitzender des
Kreispräventionsrates berichtet über die vergangenen Demokratiekonferenzen sowie über die bereits realisierten Projekte im Landkreis Elbe-Elster. Er betonte: „Der Landkreis Elbe-Elster ist ein Ort der Vielfalt und der Toleranz. Dies äußert sich auch in der Richtlinie für Toleranz, die im Landkreis verabschiedet wurde“
IMG_6450
Angelika Thiel-Vigh, Leiterin der Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“, stellt das Handlungskonzept „Tolerantes Brandenburg“ vor und geht näher auf die bereits durchgeführten als auch auf die zukünftigen Projekte des „Toleranten Brandenburgs“ ein.
Heiko Homburg vom Verfassungsschutz Brandenburg skizziert die Situation des Rechtsextremismus im Landkreis Elbe-Elster und betont, welche rechtsextremen Parteien, Gruppierungen und Bands im Landkreis Elbe-Elster existieren und welche Straf-/ und Gewalt von diesen ausgehen.IMG_6431
Christian Heinrich-Jaschinski, Landrat des Landkreises Elbe-Elster, begrüßt alle Teilnehmer/innen des Zukunftsdialoges ganz herzlich. Er betont: “ Im Jahr 2015 wurden im Landkreis Elbe-Elster 1700 Flüchtlinge aufgenommen. Wir müssen denjenigen, die bleiben, ein Platz in unserer Mitte bieten. Die Flüchtlinge müssen diesen Platz allerdings auch annehmen. In beide Richtungen ist Akzeptanz und Toleranz vonnöten“.
IMG_6392

 

Beginn des Zukunftsdialoges in Elbe-Elster

Der Zukunftsdialog des Landkreises Elbe-Elster startet gerade. Vertreter aus der Zivilgesellschaft, der Verwaltung und der Politik treffen sich heute im Ort Doberlug-Kirchhain um gemeinsam unter dem Motto „Beteiligen, kommunizieren und wirkungsvoll handeln“  über das Handlungskonzept „Tolerantes Brandenburg“ und die Anknüpfungspunkte im Landkreis Elbe-Elster zu diskutieren.

thumb_IMG_6371_1024Programm Zukunftsdialog EE

Aktualisiertes Programm Zukunftsdialog Elbe-Elster

Liebe Interessierte!

Anbei das aktualisierte Programm zum Zukunftsdialog in Elbe-Elster in der nächsten Woche!

Einladung Programm Zuklunftsdialog EE 18 02 2016_aktualisiert

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Ihre Anmeldung nimmt gern Frau Ute Miething per Email entgegen.

Email:  ute.miething@lkee.de

______________________________________________________________